Hanusel Hof

Autor Archiv

Clubmeisterschaften 2019

Am ersten Wochenende im September trug der Golfclub Hellengerst seine jährlichen Clubmeisterschaften aus. Unter schwierigen Witterungsbedingungen wurden die Flights, streng nach Handicap zusammengestellt, am Samstag auf die erste Runde geschickt. Gespielt wurde an beiden Tagen ein Zählspiel. Nun sollte sich zeigen, ob der Platz das jeweilige Spiel annehmen würde, und die vorher zurechtgelegte Spieltaktik aufgehen konnte. Das Zwischenergebnis nach dem ersten Tag sollte die Startreihenfolge für Tag zwei bestimmen. Wer die meisten Schläge in Runde eins benötigte, würde als Erster, der mit den wenigsten Schlägen als Letzter auf die Runde gehen.

Samstag, 1. Spieltag:

In der Damenklasse führte nach der ersten Runde Susanne Holland mit 92 Schlägen. Dicht gefolgt von Selina Nüßle, die 93 Schläge benötigte. Auf dem dritten Platz lag Dr. Dagmar Strauß mit 96 Schlägen

In der Herrenklasse kam Kilian Rainalter mit hervorragenden 71 Schlägen, und damit einem Even Par von der Runde. Ihm folgten Laurin Nix (75 Schläge) und Julian Nix (84 Schläge). 

Bei den Seniorinnen führte die gut aufgelegte Dr. Janet Diebolder mit 92 Schlägen. Ihr folgten Gabi Breyer (97 Schläge) und Irmgard Lehr (103 Schläge).

Friedhold Rädler führte mit 83 Schlägen die Seniorenklasse an. Nur zwei Schläge mehr benötigte Thomas Marko. Auf dem dritten Rang landete Matthäus Lehr mit ebenfalls 85 Schlägen.

In der offenen Klasse ab Handicap 28 spielten die Teilnehmer um Netto-Stablefordpunkte. Hier führte Andrea Schweier mit 32 Punkten, gefolgt von Niklas Diet (28 Punkte) und Harald Knahl (25 Punkte).

Sonntag, 2. Spieltag:

Der zweite Tag stand unter der Frage, ob die Führenden wohl ihren Vorsprung halten können, und es am Ende auch für den Titelgewinn reicht. In überwiegend anderen Zusammensetzungen gingen die Flights ab 08:00 Uhr auf die Jagd nach den wenigsten Schlägen. Hier und da war schon beim ersten Abschlag ein wenig Anspannung spürbar, und Bälle landeten nicht da, wo sie eigentlich hätten liegen sollen. Andere TeilnehmerInnen spielten genauso souverän wie am Vortag.
Es dauerte gute fünf Stunden, bis der letzte Flight, die drei führenden Herren, das Grün der gefürchteten Bahn 18 erreichten. Begleitet wurden sie von einigen unentwegten Fans, die trotz des Regens bereits die letzten Löcher mitgegangen waren. Sichtlich erschöpft war somit die zweite Runde abgeschlossen, und es war Zeit für die finale Auswertung.

Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden schon vor der Siegerehrung einige Schläge analysiert und über die Endergebnisse spekuliert.

Clubmeister in der Damenklasse wurde Selina Nüßle mit 182 Schlägen. Damit verwies sie Susanne Holland (186 Schläge) und Dr. Dagmar Strauß (187 Schläge) auf Platz 2 und 3.

Bei den Herren konnte Kilian Rainalter seine Führung verteidigen, und gewann mit 145 Schlägen die Clubmeisterschaft. Ihm folgten die Brüder Laurin Nix (152 Schläge) und Julian Nix (168).

In der Klasse der Seniorinnen ließ Dr. Janet Diebolder nichts anbrennen, und sicherte sich mit hervorragenden 182 Schlägen den 1.Platz. Mit 198 Schlägen landete Irmgard Lehr auf dem zweiten Platz, 2 Schläge vor Gabi Breyer (200 Schläge).

Die Seniorenklasse gewann, wie schon im Vorjahr, Friedhold Rädler, der das Wochenende mit 163 Schlägen beendete. Dicht gefolgt von Thomas Marko (166 Schläge) und Mike Löttgen (171 Schläge).

In der offenen Klasse wurde es in der zweiten Runde nochmals spannend. So setzte sich Niklas Diet, der nach Spieltag 1 noch auf dem zweiten Platz lag, mit einer starken zweiten Runde an die Spitze. Mit 57 Nettopunkten wurde er damit Clubmeister, gefolgt von Harald Knahl (54) und Andrea Schweier (53).

Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön fürs mitmachen und einen ebenso herzlichen Glückwunsch an die neuen Clubmeister 2019. Spaß hat’s gemacht!

Dritter Spieltag 2019 in der Turnierserie „Jugend-Allgäu Cup“ im Golfclub Oberstdorf

Oberstdorf/Hellengerst 30.06.2019

Am Sonntag, den 30.06.2019 war der Golfclub Oberstdorf Austragungsort des 3. Spieltages der beliebten Jugend-Turnierserie „Jugend-Allgäu Cup“. Bei strahlendem Sonnschein und 35 Grad lieferten sich die jungen Allgäuer Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein spannendes Turnier.

Die beste Bruttospielerin beim vorgabewirksamen 18-Loch Zählspiel war schon wie bei den vorherigen in Memmingen und Wiggensbach Melanie Ziegner vom Allgäuer Golf- und Landclub Ottobeuren mit 79 Schlägen. Bei den jungen Männern war der beste Bruttospieler Tim Reininger vom Golfclub Waldegg-Wiggensbach mit 68 Schlägen.

In der Nettoklasse A bis HCP 14,4 gewann mit 64 Netto-Schlägen Julian Herkersdorf, ein Gastspieler vom Golfclub Wörthsee. Unser Mitglied Pius Haug wurde mit 83 Netto-Schlägen Dritter. In der Nettoklasse B HCP 14,5 bis 26,4 gewann Ramon Boss vom Golfclub Oberstdorf mit 71 Netto-Schlägen. Unsere Mitglieder Luis und Vincent Rainalter kamen auf die Plätze 6 und 7 von insgesamt 12 Teilnehmern.

Für die Spieler ab HCP 46 (Netto-Klasse D) gab es ein 9-Loch verkürztes Turnier, bei dem unser Mitglied Paul Sickinger mit 27 Nettopunkten den ersten Platz belegte. Er verbesserte sein Handicap von 47 auf 38 und spielt ab sofort in der Netto-Klasse C.

Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich! Der 4. und somit letzte Spieltag in der Serie „Jugend-Allgäu Cup“ findet am Sonntag, den 29.09.2019 im Golfclub & Landclub Ottobeuren  statt. Wir drücken unseren Spielern weiterhin die Daumen. Viel Erfolg!

Herrengolf am 26. Juni 2019

15 Herren machten sich am Mittwoch ab 13 Uhr bei knapp 35 Grad auf den Weg zur vorgabewirksamen 18-Loch-Runde nach Stableford. Außer unseren Mitgliedern war auch ein Gast vom Golfclub Ottobeuren, und zwei Gäste vom Golfclub Wiggensbach dabei.

Den Bruttosieg holte sich unser Mitglied Thomas Marko mit tollen 25 Bruttopunkten, und landete damit vor Mannschaftscaptain Matthäus Lehr (22 Pkt.) und dem Wiggensbacher Claus Geyer (21 Pkt.).

Die Nettosieger waren:

  1. Karl Müller (36 Pkt.); 2. Thomas Marko (35 Pkt.); 3. Eduard Machacek (35 Pkt.); 4. Dr. Claus Hirte (33 Pkt.)

DGL Herrenspieltag am 23. Juni 2019

Am Sonntag, den 23. Juni 2019 fand der 3. Spieltag unserer Herren-Mannschaft statt, die diese Saison in der 1. Landesliga Süd 4 gegen die Mannschaften der Golfclubs Gut Rieden, Ludwigsberg, Oberschwaben und Lindau antreten. So trafen sich die 40 Herren bei tollem Golfwetter zu einem 18-Loch Zählspiel auf dem Golfplatz in Hellengerst

Für den GC Hellengerst traten an: Christian Skala, Julian Sprinkart, Thomas Marko, Friedhold Rädler, Alexander Stefiuc-Nüßle, Mike Löttgen, Pius Haug & David Decker.

Gewertet wurden von jeder Mannschaft die besten 7 Ergebnisse (1 Streichergebnis). Der Golfclub zu Gut Ludwigsberg belegte mit 563 Gesamtschlägen Rang 1. Doch auch die Mannschaft des GC Oberschwaben schlug sich wacker und kam mit 564 Gesamtschlägen knapp auf Rang 2. Es folgten der GC Gut Rieden (578) und der GC Lindau Bad Schachen (584). Das Schlusslicht bildete der GC Hellengerst mit 616 Schlägen, und konnte somit seinen Heimvorteil nicht nutzen.

Die Tabelle zeigt sich nach dem 3. Spieltag folgendermaßen:
1. GC zu Gut Ludwigsberg: 14 Pkt.
2. Fürstlicher Golfclub Oberschwaben: 11 Pkt.
3. GC Lindau- Bad Schachen: 9 Pkt.
4. GC Gut Rieden: 8 Pkt.
5. GC Hellengerst: 3 Pkt.

Damengolf am 19. Juni 2019

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Dienstag 14 Damen zu einer nicht vorgabewirksamen 18-Loch-Runde nach Stableford. 10 Damen entschieden sich dabei dafür, eine EDS-Runde zu spielen. Den Bruttosieg holte sich Ladies Captain Gundl Husmann mit 21 Bruttopunkten.

Die Nettosieger waren:

Klasse A (… – 18,1):

  1. Irmgard Lehr (36 Pkt.); 2. Anneliese Müller (36 Pkt.); 3. Dr. Janet Diebolder (33 Pkt.)

Klasse B (18,2 – …):

  1. Sabine Knahl (33 Pkt.); Beatrix Strehlau-Köpf (29 Pkt.); 3. Dr. Felicitas Rustemeyer (27 Pkt.)

Den Zusatzpreis „Nearest to the Pin“ sicherte sich Gundl Husmann, den Longest Drive hatte an diesem Tag Anneliese Müller.