Hanusel Hof

Herrengolf am 12. Juni 2019

Sponsor: Firma BMW Fink – Rainer Fink

23 Herren starteten am Mittwoch, den 12. Juni zu einem vorgabewirksamen 18-Loch-Wettspiel nach Stableford.
Nach den ersten 9 Löchern freuten sich die Teilnehmer auf eine stärkende Zwischenverpflegung an der Half-Way-Hütte, die von BMW-Fink in Kempten gesponsert wurde. Danach konnten die zweiten 9 Löcher mit neuer Kraft in Angriff genommen werden.
Für die Sieger hatte Rainer Fink schöne Preise mitgebracht, die er bei der anschließenden Siegerehrung an die besten Teilnehmer verteilte:
Bruttosieger wurde Kilian Rainalter/GCH mit starken 34 Bruttopunkten. Damit verwies er Friedhold Rädler (33 Pkt.) und Mike Löttgen (32 Pkt.) in einer spannenden Runde auf den zweiten, bzw. den dritten Platz.

Die Nettosieger waren:

Netto A (bis Hcp. 12,0):

  1. Friedhold Rädler /GCH (41 Pkt.); 2. Mike Löttgen/GCH (38 Pkt.); 3. Wolfram Rainalter/GCH (36 Pkt.)

Netto B (Hcp. 12,1 – ….):

  1. Karl Müller/GCH (41 Pkt.); 2. Rainer Fink/GC Oberstaufen-Steibis (36 Pkt.); 3. Armin Schmid/GCH (36 Pkt.)

Die Zusatzpreise „Nearest to the Pin“ und „Longest Drive“ gingen an Mike Löttgen mit 3,71m & 275m, womit er seinen
hervorragenden Turniertag krönen konnte

Damengolf am 05. Juni 2019

10 Damen machten sich am Mittwoch ab 13 Uhr bei schönstem Sommerwetter auf den Weg zur vorgabewirksamen
18-Loch-Runde nach Stableford. Der Bruttosieg ging an Ladies Captain Gundl Husmann mit 14 Punkten, gefolgt von
Sabine Knahl mit 12 Punkten und Irmgard Lehr mit 10 Punkten. In der Nettorangliste konnte sich Sabine Knahl
mit hervorragenden 39 Punkten an der Spitze platzieren, und verwies damit Irmgard Lehr und Brigitte Laucken
mit je 27 Nettopunkten auf die Folgeplätze.

Seniorengolf am 4. Juni 2019

Viele Teilnehmer hatten sich zum nicht vorgabewirksamen 18-Loch-Wettspiel nach Stableford in die Meldeliste eingetragen. Das schöne Sommerwetter mit strahlendem Sonnenschein lockte jeden, der Zeit hatte, zum Seniorengolf nach Hellengerst.
Die 29 Golferinnen und Golfer kämpften mit viel Spaß und guter Laune um die Punkte. Den Bruttosieg holte sich Thomas Marko mit starken 28 Bruttopunkten, gefolgt von Senioren Captain Gerhard Berneburg mit 24 Punkten. Auch im Netto lag der gut aufgelegte Thomas Marko mit 38 Punkten ganz vorne, doch aufgrund des Doppelpreisausschlusses ging der Nettosieg in der Vorgabenklasse A an Siegfried Werz, mit beachtlichen 36 Nettopunkten.

Die Nettosieger im Einzelnen:

Klasse A (… bis 15,5):

  1. Werz, Siegfried (36 Pkt.); 2. Berneburg, Gerhard (35 Pkt.); 3. Rudhart, Hans (34 Pkt.)

Klasse B (15,6 – 25,4):

  1. Halverscheidt, Horst (36 Pkt.); 2. Thrams, Sabina (30 Pkt.); 3. Berneburg, Elke (29 Pkt.)

Klasse C (25,5 – …):

      1.Sötje, Holger (33 Pkt.); 2. Fischmann, Helmut (30 Pkt.); 3.Neuger, Gerd (29 Pkt.)

Den Sonderpreis Nearest to the Pin sicherte sich Elke Berneburg mit 2,5m.

Zweiter Spieltag 2019 in der Turnierserie „Jugend-Allgäu Cup“ im Golfclub Waldegg-Wiggensbach

Wiggensbach/Hellengerst 25.05.2019

Am Samstag den 25.05.2019 war der Golfclub Waldegg-Wiggenbach Austragungsort des 2. Spieltages der beliebten Jugend-Turnierserie „Jugend-Allgäu Cup“. Bei besten Bedingungen lieferten sich die jungen Allgäuer Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein spannendes Turnier.

Die beste Bruttospielerin beim vorgabewirksamen 18-Loch Zählspiel bis HCP 26,4 ging auch schon wie beim ersten Turnier in Memmingen an Melanie Ziegner vom Allgäuer Golf- und Landclub Ottobeuren mit 86 Schlägen. Bei den jungen Männern war der beste Bruttospieler Justin Deibler vom Golfclub Waldegg-Wiggensbach mit 72 Schlägen.

In der Nettoklasse A bis HCP 14,4 gewann mit 69 Netto-Schlägen Emilia Zanzinger vom Golfclub Waldegg-Wiggensbach. In der Nettoklasse B HCP 14,5 bis 26,4 gewann unser Mitglied Vincent Rainalter mit sehr guten 71 Netto-Schlägen. Er bestätigte auf dem schweren Platz in Wiggensbach sein Handicap.

Beim 9-Loch Turnier HCP 26,5 bis 45 wurde unser Mitglied Lukas Klimek nur ganz knapp Vierter. Er verbesserte sein Handicap von 29,5 auf jetzt 28,5. Mit zwei Netto-Punkten mehr gewann in dieser Klasse Valentin Joß vom GC Auf der Gsteig Lechbruck. Unsere Mitglieder Samuel „Tiger“ Probst und Quirin Walch kamen auf den 7. Und 8. Platz von insgesamt 16 Teilnehmern.

Für die Spieler ab HCP 46 gab es ein 9-Loch verkürztes Turnier, bei dem unser Mitglied Paul Sickinger mit 16 Nettopunkten den zweiten Platz belegte.

Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich! Der nächste Spieltag im „Jugend-Allgäu Cup“ findet am Sonntag, den 30.06.2019 im Golfclub Oberstdorf statt. Wir drücken unseren Spielern weiterhin die Daumen. Viel Erfolg!

 

Vatertagsturnier am 30. Mai 2019

42 Herren starteten am Vatertag zum vorgabewirksamen 18-Loch-Wettspiel nach Stableford. Beim Kanonenstart um 9 Uhr machten sich die Golfer auf zu einer entspannten und gut gelaunten Runde, wobei aber auch der Ehrgeiz, möglichst viele Stableford-Punkte zu erreichen, nicht zu kurz kam. Das Wetter meinte es gut mit den Herren, und so konnte das gesamte Turnier bei strahlendem Sonnenschein stattfinden. Nach den ersten 9 Löchern freuten sich die Teilnehmer über eine stärkende Zwischenverpflegung und einen wohltuenden Kaffee an der Half-Way-Hütte. Danach konnten die zweiten 9 Löcher mit neuer Kraft in Angriff genommen werden. Anschließend ließen die Herren den Vatertag bei einem gemeinsamen Essen in aller Ruhe ausklingen.

Wir bedanken uns im Namen aller Teilnehmer bei den Sponsoren Ansel & Möller, die die Teegeschenke bereitgestellt haben.

Den Bruttosieg holte sich Thomas Marko/GCH mit hervorragenden 27 Bruttopunkten.
Die Nettosieger waren:

Netto A (bis Hcp. 11,0):

  1. Marko Thomas (38 Pkt.); 2. Manz Erich (32 Pkt.); 3. Rainalter Wolfram (31 Pkt.)

Netto B (Hcp. 11,1 – 15,0):

  1. Huberle Roland (33 Pkt.); 2. Trost Ekke (33 Pkt.); 3. Bächi Axel (33 Pkt.)

Netto C (Hcp. 15,1 – 22,8):

  1. Berther Hannes (36 Pkt.); 2. Seng Jörg (32 Pkt.); 3. Müller Karl (30 Pkt.)

Netto D (Hcp. 22,9 – 54):

  1. Hein Marcel (55 Pkt.); 2. Ansel Ferdinand (52 Pkt.); 3. Buchholz Klaus (34 Pkt.)

Den Longest Drive hatte Wolfram Rainalter mit sensationellen 216m.
Den Zusatzpreis Nearest to the Pin sicherte sich Mike Löttgen mit nur 1,31m Entfernung zum Loch.