Hanusel Hof

Clubmeisterschaften 2019

Am ersten Wochenende im September trug der Golfclub Hellengerst seine jährlichen Clubmeisterschaften aus. Unter schwierigen Witterungsbedingungen wurden die Flights, streng nach Handicap zusammengestellt, am Samstag auf die erste Runde geschickt. Gespielt wurde an beiden Tagen ein Zählspiel. Nun sollte sich zeigen, ob der Platz das jeweilige Spiel annehmen würde, und die vorher zurechtgelegte Spieltaktik aufgehen konnte. Das Zwischenergebnis nach dem ersten Tag sollte die Startreihenfolge für Tag zwei bestimmen. Wer die meisten Schläge in Runde eins benötigte, würde als Erster, der mit den wenigsten Schlägen als Letzter auf die Runde gehen.

Samstag, 1. Spieltag:

In der Damenklasse führte nach der ersten Runde Susanne Holland mit 92 Schlägen. Dicht gefolgt von Selina Nüßle, die 93 Schläge benötigte. Auf dem dritten Platz lag Dr. Dagmar Strauß mit 96 Schlägen

In der Herrenklasse kam Kilian Rainalter mit hervorragenden 71 Schlägen, und damit einem Even Par von der Runde. Ihm folgten Laurin Nix (75 Schläge) und Julian Nix (84 Schläge). 

Bei den Seniorinnen führte die gut aufgelegte Dr. Janet Diebolder mit 92 Schlägen. Ihr folgten Gabi Breyer (97 Schläge) und Irmgard Lehr (103 Schläge).

Friedhold Rädler führte mit 83 Schlägen die Seniorenklasse an. Nur zwei Schläge mehr benötigte Thomas Marko. Auf dem dritten Rang landete Matthäus Lehr mit ebenfalls 85 Schlägen.

In der offenen Klasse ab Handicap 28 spielten die Teilnehmer um Netto-Stablefordpunkte. Hier führte Andrea Schweier mit 32 Punkten, gefolgt von Niklas Diet (28 Punkte) und Harald Knahl (25 Punkte).

Sonntag, 2. Spieltag:

Der zweite Tag stand unter der Frage, ob die Führenden wohl ihren Vorsprung halten können, und es am Ende auch für den Titelgewinn reicht. In überwiegend anderen Zusammensetzungen gingen die Flights ab 08:00 Uhr auf die Jagd nach den wenigsten Schlägen. Hier und da war schon beim ersten Abschlag ein wenig Anspannung spürbar, und Bälle landeten nicht da, wo sie eigentlich hätten liegen sollen. Andere TeilnehmerInnen spielten genauso souverän wie am Vortag.
Es dauerte gute fünf Stunden, bis der letzte Flight, die drei führenden Herren, das Grün der gefürchteten Bahn 18 erreichten. Begleitet wurden sie von einigen unentwegten Fans, die trotz des Regens bereits die letzten Löcher mitgegangen waren. Sichtlich erschöpft war somit die zweite Runde abgeschlossen, und es war Zeit für die finale Auswertung.

Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden schon vor der Siegerehrung einige Schläge analysiert und über die Endergebnisse spekuliert.

Clubmeister in der Damenklasse wurde Selina Nüßle mit 182 Schlägen. Damit verwies sie Susanne Holland (186 Schläge) und Dr. Dagmar Strauß (187 Schläge) auf Platz 2 und 3.

Bei den Herren konnte Kilian Rainalter seine Führung verteidigen, und gewann mit 145 Schlägen die Clubmeisterschaft. Ihm folgten die Brüder Laurin Nix (152 Schläge) und Julian Nix (168).

In der Klasse der Seniorinnen ließ Dr. Janet Diebolder nichts anbrennen, und sicherte sich mit hervorragenden 182 Schlägen den 1.Platz. Mit 198 Schlägen landete Irmgard Lehr auf dem zweiten Platz, 2 Schläge vor Gabi Breyer (200 Schläge).

Die Seniorenklasse gewann, wie schon im Vorjahr, Friedhold Rädler, der das Wochenende mit 163 Schlägen beendete. Dicht gefolgt von Thomas Marko (166 Schläge) und Mike Löttgen (171 Schläge).

In der offenen Klasse wurde es in der zweiten Runde nochmals spannend. So setzte sich Niklas Diet, der nach Spieltag 1 noch auf dem zweiten Platz lag, mit einer starken zweiten Runde an die Spitze. Mit 57 Nettopunkten wurde er damit Clubmeister, gefolgt von Harald Knahl (54) und Andrea Schweier (53).

Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön fürs mitmachen und einen ebenso herzlichen Glückwunsch an die neuen Clubmeister 2019. Spaß hat’s gemacht!