Hanusel Hof

Jugend Allgäu-Cup in Hellengerst am 12. Juni 2021

Nach einer langen Spielpause aufgrund von Covid-19, wurde am Samstag den 12. Juni 2021
der erste diesjährige Jugend Allgäu Cup, in Hellengerst ausgetragen.
Bei höchst sommerlichen Temperaturen und Sonne pur, gingen von 13:00 Uhr bis 15:10 Uhr
die Jugendspieler aus dem ganzen Allgäu, voll ausgestattet mit Riegel, belegter Semmel und
Getränken, an den Start.
Der Platz war an diesem Tag sehr gut zu bespielen. Satte Fairways und schnelle Greens
ergaben im Einklang mit dem Wetter eine tolle Atmosphäre. Auch während der Runde
wurden alle immer stets mit frischen und kühlen Getränken bei Kräften gehalten.
Am späten Nachmittag sind dann nach und nach alle Flights am Clubhaus eingetroffen.
Leider durfte, wegen den immer noch geltenden Maßnahmen, keine Siegerehrung
stattfinden. Dennoch, es gibt es einen Grund zu feiern, da der Golfclub Hellengerst an
diesem Tag, besonders mit Vincent Rainalter an Platz 3 der Bruttoliste für 18 Loch und Quirin
Walch ebenfalls an Platz 3 der 9 Loch Bruttoliste, einen super Start in die Saison der Jugend
Allgäu Cup Serie erlangt.
Mit großer Motivation freuen wir uns schon alle auf das nächste Turnier, in dem die Jugend
des GC Hellengerst wieder mit viel Elan zeigen wird, was in ihr steckt.

– Paul Sickinger –

Unsere zwei Nachwuchstalente: Romy Rainalter (li.) und Elli Mayr (re.)

Jugend Golf Camp Pfingsten 2021

Auch dieses Jahr fand ein Bambini- und Jugendgolfcamp statt. Es begann am 22.05.21 und endete am 25.05.21. Coronabedingt startete das Camp erst nachmittags mit zwei Stunden Training. Danach spielten alle an den ersten beiden Tagen eine RPR-Runde, verbessert hatte sich jedoch niemand. Für Montag war ein internes Jugendturnier geplant, welches aber verschoben wurde, da es sehr stark regnete. Frau Schlemmer-Taberner und Frau Walch spendierten uns Kuchen, den wir statt dem Turnier in gemeinsamer Runde genossen. Wir wurden täglich mit Bananen und Getränken versorgt. Ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren, Früchte Frick in Sonthofen und Allgäuer Alpenwasser in Oberstaufen, sowie an alle Eltern, die uns während dem Camp begleitet haben.

– Elena Mayr –

Bayerische Meisterschaft Golfpark Rothenburg-Schönbronn 22. und 23. Mai 2021

Auch mit der Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft konnte sich Noelia Punkte sichern, die sie zur möglichen Teilnahme am Vorentscheid Deutsche Meisterschaft im Juli 2021 benötigt.

So starteten wir am 21. Mai in Richtung Golfpark Rothenburg-Schönbronn im Fränkischen, um die Proberunde zu spielen. Der Empfang vor Ort war herzlich und die Organisation sehr gut, so dass Noelia Bekanntschaft mit dem Platz und dem Wetter machen konnte. Die angekündigte heftige Regenfront zog erst später über den Platz – bei 6° C und starkem Wind war schon die Proberunde eine Herausforderung. Das sollte sich auch in den Turniertagen nicht ändern. Die Bälle wurden vom Winde verweht – präzise Schläge waren so für alle Teilnehmer fast nicht mehr möglich.

Der erste Tag startete um 10.00 Uhr mit der üblichen Turnierroutine. Der Wind vom Vortag hatte deutlich aufgefrischt. Zum Glück trieb dieser aber auch die Regenwolken vom Platz weg. Pünktlich um 12:12 Uhr schlug Noelia ab. Mit ihrer Flightpartnerin vom Münchner Golfclub, mit der sie auch schon das erste Qualifikationsturnier spielte, schloss sie den Tag sehr gut mir 19 Schlägen über Par ab.

Am zweiten Turniertag wurde sie von zaghaftem Sonnenschein und böigem Wind begrüßt. Nach dem sich Noelia eingeschlagen und aufgewärmt hatte, startete sie um 10:04 Uhr in den zweiten Tag. Der erste sehr gute Schlag deutete nicht darauf hin, dass Noelia bis Loch 9 sehr zu kämpfen hatte. Sie fand nicht in ihr Spiel. Ab Loch 10 startete Noelia ihre Aufholjagd und beendete die zweite Hälfte der Runde mit nur 9 Schlägen über Par, so dass ihr am Ende des 2. Tages mit 25 Schlägen über Par doch noch ein ordentliches Ergebnis gelang.

In Summe belegte Noelia in ihrer Altersklasse einen guten 12. Platz – ihr Handicap verbesserte sich auf 17,9.

Das nächste Turnier ist dann am 5. und 6. Juni das 2. (und letzte) Qualifikationsturnier – wir sind zu Gast beim GC Hassberge.

Danke an dieser Stelle wieder an alle aktiven Unterstützer: Tim Reiniger, der mit ihr trainiert und Noelia noch immer fordert und wohldosiert quält, Wolfgang Lutz vom Golfclub Thailing, der mit ihr am Feinschliff arbeitet, dem Golfclub Hellengerst für die Unterstützung der Jugendmannschaft, an die EKL AG aus Leutkirch, den Sponsor der Teamkleidung, der Allgäuer Alpenwasser GmbH und der Fa. Früchte Frick für die Versorgung mit Getränken während des Turniers.

– Benedikt Schlemmer – 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstes Mannschaftsspiel im Golfclub Waldegg-Wiggensbach

Das harte Training hat sich ausgezahlt! Nach einem unvergesslichen letzten Jahr ohne ein einziges Turnier, war es am Samstag den 15. Mai 2021 endlich so weit. Das erste Mannschaftsspiel der Saison. Insgesamt traten 4 Mannschaften mit 4 Spielern an. Neben Hellengerst spielte der Golfclub Lindau-Bad Schachen, der Golfclub Leitershofen und der Golfclub Waldegg-Wiggensbach, welcher an diesem Tag der Gastgeber war.

Nach einer vielversprechenden Proberunde am Freitag, war die ganze Mannschaft, bestehend aus Quirin Walch, Noelia Schlemmer, Paul Sickinger und Vincent Rainalter motiviert, und freute sich auf das Turnier.

Gestartet wurde bei windigem Wetter, was aber nicht schlimm war, da wir perfekt mit Windbreakern ausgerüstet waren. Gespielt wurde der A Kurs, und der für manche noch unbekannte B Kurs. Vor dem Turnier wurde ein Verpflegungspacket verteilt, welches aus einem Wasser, einem Balisto und einer belegten Semmel bestand. Außerdem konnte sich jeder von uns noch ausreichend Wasser und Getränke mit auf die Runde nehmen.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an unsere Unterstützer „Allgäuer Alpenwasser“ für die Getränke und an „Früchte Frick“ für das Obst!!! Vielen Dank auch an Herrn Möchel, Vorstand der EKL AG, für die tollen und bequemen Jugendklamotten, über die wir uns jedes Jahr unglaublich freuen.

Nach langen und harten 18 Loch konnten sich die erkämpften Ergebnisse sehen lassen! Denn mit sagenhaften 46 Netto Punkten war Quirin mit Abstand der beste Spieler des Turniers. Insgesamt landeten wir am Schluss bei 115 Netto Punkten, was eine durchaus sehr solide Leistung ist. Mit diesem Ergebnis sind wir zurzeit geteilter Platz eins in der Gesamtwertung, da wir punktgleich mit Wiggensbach sind. Leitershofen hatte gute 89 Netto Punkte und Lindau 71 Nettopunkte.

Mit diesem Ergebnis können wir mehr als zufrieden sein! Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Einsatz, bei dem wir wieder alles geben werden!

– Vincent Rainalter –


Golfclub Waldegg-Wiggensbach

1. Qualifikationsturnier für Noelia zur Deutschen Meisterschaft

Nach der gewonnen Jugendclubmeisterschaft 2020 möchte Noelia in diesem Jahr richtig durchstarten – Ziel ist ein Handicap in Richtung der magischen Grenze einstellig. Dazu spielt sie neben den lokalen Turnieren auch Qualifikationsturniere mit dem Ziel, sich einen der limitierten Startplätze in der Deutschen Meisterschaft im August zu erkämpfen.

Das erste Qualifikationsturnier dazu war am 1. & 2. Mai 2021 im Golfclub Maria Bildhausen. Am 23. April spielte Noelia, begleitet und beraten durch Tim Reininger und mich die notwendige Proberunde, um gut auf das Turnier vorbereitet zu sein. Der im Fränkischen gelegene sehr gepflegte Platz empfing uns mit strahlendem Sonnenschein.

Der erste Turniertag startete um 10.00 Uhr mit der üblichen Turnierroutine bei angenehmen Temperaturen. Die Organisatoren hatten an alles gedacht und so konnte Noelia nach dem offiziellen Check-In mit Corona Registrierung pünktlich um 11:10 Uhr abschlagen. Mit ihrer Flightpartnerin vom Münchner Golfclub schloss sie den Tag ordentlich mit 25 Schlägen über Par ab.

Der zweite Turniertag zeigte sich Gott sei Dank ohne jeglichen Tropfen Regen, die befürchtete Wasserschlacht bliebt aus. Mit den Erfahrungen des ersten Tages ging es mit der gleichen Flightpartnerin zur selben Zeit an den Start. Dieser Tag lief deutlich besser und Noelia beendete zufrieden den Turniertag mit 17 Schlägen über Par. Insgesamt konnte sie sich so gegen eine sehr starke Konkurrenz (es nahmen Golferinnen des Nationalteams und des Kaders teil) behaupten und ihr Handicap um einen Zähler auf 18,8 verbessern.

Das nächste große Turnier ist dann am 22. und 23. Mai die Bayrische Meisterschaft auf dem Golfplatz Rothenburg.

Danke an dieser Stelle an alle aktiven Unterstützer: Tim Reiniger, der mit ihr trainiert und Noelia immer wieder fordert und wohldosiert quält, Wolfgang Lutz vom Golfclub Thailing, der mit ihr am Feinschliff arbeitet, dem Golfclub Hellengerst für die Unterstützung der Jugendmannschaft, an die EKL AG aus Leutkirch, den Sponsor der Teamkleidung und der Allgäuer Alpenwasser GmbH für die Versorgung mit Getränken während des Turniers.

– Benedikt Schlemmer –